aktuelle geschichten, Kristina Valentin, Liebe, Startseite
Schreibe einen Kommentar

Garten der Wünsche

Endlich erscheint mein Gartenroman! Ab dem 13. Mai 2019 ist der Garten der Wünsche überall zu bekommen und ich freue mich so sehr. Ich liebe das Schreiben, aber mindestens genau so sehr das Gärtnern. Wahres Glück empfinde ich nämlich, wenn ich mit erdverkrusteten Händen im Beet sitzen und den Ringelblumen beim Wachsen zusehen darf. Schon meine Oma war eine Kräuterhexe und sie hat mir auch beigebracht, dass Ringelblumensalbe gegen alles hilft: Schrammen, Liebeskummer und Traurigkeit. Die Liebe zu meinem Garten und der Natur lässt sich natürlich auch wunderbar mit mit meiner zweiten großen Leidenschaft, dem Erfinden von Geschichten verbinden. Schon in der Serie Eine Hexe zum Verlieben spielt die Natur und ihre Heilkraft eine große Rolle. Und auch wenn der Garten der Wünsche in unserer realen Welt spielt, darf der magische Funke der Natur mitwirken.

 


Blumen sind das Lächeln der Natur.
Es geht auch ohne sie, aber nicht so gut.

Max Reger

 

Mein neuer Roman als Kristina Valentin

 

Seit Jahrzehnten führt Klara eine verwunschene Pension und empfängt mit Hingabe und Einfühlungsvermögen ihre Gäste. Doch kurz vor ihrem sechzigsten Geburtstag gerät ihr ganzes Leben ins Wanken. Der wunderschöne Garten soll einem großen Bauprojekt zum Opfer fallen. Klara kämpft um ihre Pension – und um die Träume, die sie für sich selbst noch hat. 

Romy sehnt sich danach, Mutter zu werden, doch stattdessen kommt es zur Trennung von ihrem Mann. Als ihr eine Visitenkarte von Klaras Pension in die Hände fällt, nimmt sie spontan eine Auszeit. In Lindenbühl taucht sie tief ein in altes Gartenwissen. Wird sie bei Klara herausfinden, mit wem und wie ihr Leben weitergeht?

 

Mein ganz persönlicher Garten der Wünsche

Ich glaube, alle passionierten GärtnerInnen versuchen die Schönheit der Natur in einem Foto festzuhalten. Manchmal gelingt das, oft aber auch nicht. Mit dem bloßen Augen ist man entzückt, auf dem Bild wirkt das Objekt der Freude dann doch oft farblos und klein. Hier ist es mir allerdings recht gut gelungen die Farben, das Zusammenspiel und die Lebendigkeit einzufangen. Nur den Duft müsst ihr euch dazudenken. Den kann ich euch leider hier nicht mitschicken, dabei duftet die Erde nach einem sanften Regen so wunderbar und die Wicken riechen zauerbaft süß, nach einem langen Tag in der Augustsonne.

Wer mehr Bilder sehen möchte, kann mir und dem Garten der Wünsche auf Instagram folgen. Ich würde mich freuen, euch dort zu treffen! 

 

 

 

Dir gefällt mein Beitrag? Teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*