Alle Artikel mit dem Schlagwort: Nordseeroman

Was wäre, wenn …

  Immer rennen, immer alles gleichzeitig mache, Multi-Tasking auf allen Ebenen. Burn-out ist mittlerweile eine häufige Diagnose, die Menschen in allen Lebensbereichen trifft. Vollzeit-Mütter, GärtnerInnen, PraktikantInnen, JuristInnen, ErzieherInnen. Ich bin in Multi-Tasking furchtbar schlecht, auch wenn ich das lange nicht zugeben mochte. Aber wenn ich versuche, mehr als drei Bälle in der Luft zu halten, fällt mir mindestens einer vor die Füße. Meistens zwei oder gleich alle drei. Hannah, meiner Hauptfigur in „MEER IN SICHT“, geht es ebenso. Sie kann nicht mehr und flieht aus ihrem hektischen Leben ans Meer. Dort ist allerdings auch nicht alles goldig und schön, aber sie hat die Chance, ihr Leben noch einmal ganz neu zu entdecken. Die Kurzgeschichte ist schon einmal erschienen, damals unter meinem Pseudonym Kristina Steffan. Jetzt gibt es sie als Neuauflage, komplett überarbeitet und mit neuem Cover.   Was wäre, wenn du ein ganzes Jahr Auszeit am Meer hättest?    Hannah hat genug. Von Hamburg, von endlosen Überstunden, von Karriere und Kollegen. Was sie braucht, ist eine Auszeit. Am Meer. Endlich will sie Yoga machen und …

Moin Moin!

Jetzt ist die Katze aus dem Sack! ? Die Love & Thrill Serie von meiner wunderbaren Kollegin Stefanie Ross und mir hat eine neue Heimat gefunden: Den großartigen Latos-Verlag! Damit sind die Bücher auch endlich im Buchhandel zu bekommen, weswegen sie gleich neu eingekleidet wurden. Wir sind begeistert von den neuen Covern, die wir Grit von Grittany-Design zu verdanken haben. Sie sind ganz anders, passen aber einfach wunderbar zu unseren vier Brüdern an der Nordsee. Die alten Taschenbücher sind aktuell noch erhältlich, weil der Löschvorgang bei Createspace etwas dauert. Die E-Books bekommen dann im September ihr neues Kleid verpasst. Wir freuen uns sehr! ❤️

Premiere! Stefanie Ross im Interview!

Autoren sind meistens alleine. Keine Kaffeeküche, keine Kollegen, kein Fach-Schnack zwischendurch. Und genau das fehlt mir. Ich möchte so gerne von meinen Kollegen wissen, wie der Schreiballtag bei ihnen aussieht. Was sie frühstücken, ob sie auch einen Herrn Hund im Büro haben und ob ihnen manchmal ihre Figuren auf die Nerven gehen. Also habe ich gefragt! Den Anfang macht heute Stefanie Ross, meine Teamkollegin im Projekt „Love&Thrill“. Ich habe sie vor fünf Jahren auf der ersten LoveLetterConvention kennengelernt. Sie wartete vor der Tür auf ihre erste Lesung, ich hatte meine gerade hinter mir. Wir haben uns dort mit zu viel Adrenalin und völlig abgehetzt getroffen, und trotzdem schnell festgestellt: Das passt! Seitdem sind wir Autorinnen-Buddys, virtuelle Kaffee-Küchen-Kolleginnen, Sparringspartner in allen Fragen rund um das Schreiben und haben schon einige gemeinsame Workshops abgehalten. Und irgendwann haben wir beschlossen: Wir schreiben was zusammen! Gesagt, getan. Wir haben unsere Genres Frauenroman und Romantic Thrill gemischt, gewürfelt und heraus kam „Love&Thrill“. Der erste Roman „Moin Moin heißt: Ich liebe dich“ der Serie entstammt meiner Feder und ist ein waschechter …