Liebe, Startseite
Kommentare 4

Ein Sommer und ein ganzes Leben

Die Druckfahne ist da! Immer ein ganz besonderer Moment. Das Buch ist fertig und man muss noch einmal seine gesamte Aufmerksamkeit auf den Text legen, die letzten versteckten Fehler finden und hat ein letztes Mal alle Worte für  sich alleine. Im März ändert sich das. Da erscheint „Ein Sommer und ein ganzes Leben“ im Diana Verlag. Und ich schreibe ab dem Moment unter einem neuen Pseudonym. Kristina Valentin. ❤️

Die Entstehung dieser Geschichte ist besonders und ich werde sie euch nächste Jahr erzählen. Im Frühling. Wenn die Tage wieder länger werden und die Bäume wieder grün.

 

Für Katharina erfüllt sich ein Traum: Sie darf unverhofft mit ihren Kindern eine wunderschöne alte Villa samt Garten beziehen. So lernt sie ihren Nachbarn David kennen, der im Rollstuhl sitzt. Mit seiner schlagfertigen und charmanten Art bringt er Katharina zum Lachen – zum ersten Mal nach einem schweren Verlust. Doch auch David wird durch die Begegnung mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Ein unvergesslicher Sommer beginnt, nach dem für beide nichts mehr so sein wird wie zuvor.

 

 

4 Kommentare

  1. Silke sagt

    Liebe Kristina,
    nachdem ich viele Jahre lang gar keine Bücher gelesen habe, bin ich bei „Ein Sommer und ein ganzes Leben“ gelandet. Es ist unglaublich – ich bin so fasziniert und zu tiefst versunken in dieser wunderschönen Geschichte, dass ich mir wünsche, das Buch wäre nie zu Ende. Bitte schreiben Sie eine Fortsetzung! Ich hätte nicht gedacht, dass mich ein Buch derart in seinen Bann ziehen kann – beim Lesen bin ich völlig abgetaucht von dieser Welt und endlos versunken in der Geschichte, als wäre ich dabei. Herrlich!
    Liebe Grüße,
    Silke

    • Kristina Günak sagt

      Liebe Silke, was für eine wunderschöne Rückmeldung! Vielen Dank! ❤️ Und was für eine große Ehre, dass „Ein Sommer und ein ganzes Leben“ es geschafft hat, nach offenbar langer Leseflaute Ihr Herz zu erobern. Eine Fortsetzung ist nicht geplant, aber wenn Ihnen Der Sommer gefallen hat, wäre vielleicht Nicht die Bohne auf etwas für Sie. Das ist unter dem Namen Kristina Steffan erschienen. Herzliche Grüße Kristina Günak/Steffan/Valentin

  2. Astrid Herbst sagt

    Liebe Kristina,
    das klingt wunderbar – ich freue mich schon drauf, einer meiner Lieblings-Wortfinderinnen (ich LIEBE diese Bezeichnung!) wieder an den Seiten zu hängen (Lippen hätte in diesem Zusammenhang komisch getönt…)!
    Herzliche Grüsse
    Astrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*